StartseiteLagerSommerlager 2016Lagerblog 2016Tag 9 – Aufforderung zum Duell

Heute morgen hallte ein lauter Knall über den Lagerplatz, der uns alle aus dem Tiefschlaf geholt hat. Die ersten AufsteherInnen haben mitten auf dem Platz einen riesigen Tierknochen gefunden, unter dem ein roter Zettel lag mit der Botschaft: „Jetzt reichts! Ich fordere euch auf zum Duell!“. Ausserdem wurde in der Küche einiges durcheinander gebracht und die Sonntagszöpfe gestohlen. Als Ersatz gab es Kuchen zum Frühstück, was wir ebenfalls genossen haben. Nach dem Frühstück diskutierten wir über die Botschaft. Wir wissen nicht wann und wo das Duell stattfinden soll und wie es abläuft, darum sind wir alle etwas beunruhigt. Die LeiterInnen sind im Moment beschäftigt, einen Geheimplan auszuarbeiten, damit wir auf alles vorbereitet sind.

Am Morgen lernten wir, wie die Indianer im Einklang mit der Umwelt zu leben und sorgsam mit unseren Ressourcen umzugehen. Die Kinder lernten, welche Materialien wiederverwertbar sind und welche nicht, in dem sie damit ein Mandala legten. Danach bastelten wir Portemonees aus Tetrapacks, Laternlein aus Dosen sowie Blumentöpfe aus Petflaschen. Beim Mittagessen verabschiedeten wir den Leiter David sowie seinen Bruder Ruben mit einem „Zigi-Zagi“ aus dem Lager. Wir wünschen ihnen schöne Ferien und gute Erholung vom harten Lageralltag.

Auf vielseitigen Wunsch hin tanzten wir über den Mittag einige Volkstänze. Am Nachmittag bereiteten wir uns mit einem Flaggenspiel auf das anstehende Duell vor, um auf alle Eventualitäten vorbereitet zu sein. Zwei Gruppen, Cowboys und Indianer hatten die Aufgabe, sich gegenseitig Flaggen zu klauen. Wegen des warmen Wetters und dem grossen Einsatz kamen alle Kinder ins Schwitzen, womit das wichtigste Ziel für einen J&S-Sportblock erreicht war.

Nach dem Abendessen trainierten wir noch tarnen und anschleichen. Alle Kinder konnten sich dunkle Kleider suchen. Ausserdem Erklärte eine Leiterin die Zeichensprache und das Verhalten beim Anschleichen. In zwei  Gruppen, die von den grössten Kindern angeführt wurden durften sie sich anschliessend an zwei Leiterinnen anschleichen und diese fesseln. Wir fühlen uns damit auf das Duell vorbereitet.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.