StartseiteLagerSommerlager 2016Lagerblog 2016Tag 5 – Hallenbadbesuch und auswärtige Übernachtung

Die kühle Regennacht haben wir unbeschadet überstanden. Auf dem Frühstücksbuffet fanden wir einen Brief, der nur mit „B“ gekennzeichnet war. Er schrieb, dass er nochmals weg musste. Danach übten wir in einem Block das Orientieren mit Karte und Kompass, sowie die Erste Hilfe, für Cowboys in der Prärie überlebenswichtige Kompetenzen. Währenddessen fanden wir einen Zettel mit den Koordinaten eines Punktes. Mit Hilfe der Landeskarte fanden wir heraus, dass dieser im Ort Eggerstanden lag. Mit bunten Regenponchos ausgstattet machten wir uns auf den Weg. Da wir da sowieso mit dem Zug hin fahren mussten, fuhren wir zuerst nach Herisau ins Hallenbad, um uns ein wenig zu waschen und aufzuwärmen. Beim wilden plantschen im Hallenbad hatten wir alle grossen Spass.

Sauberer als vor dem Lager fuhren wir danach mit der Appenzeller Bahn und einem Postauto, das wir bis auf den letzten Platz füllten nach Eggerstanden, wo wir in einem Schopf Unterschlupf fanden. Wir waren froh, einmal im Lager ein festes Dach über dem Kopf zu haben. Nach einem feinen Znacht spielten wir noch einige gemütliche Spiele. Danach legten wir uns schlafen, in der Hoffnung, dass wir Bill am nächsten Tag finden würden und alles wieder gut wird.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.