StartseiteLagerSommerlager 2016Lagerblog 2016Tag 1 – Anreise

Heute geht’s Los, wir fahren is Sola! Um halb 10 verabschiedeten wir uns von unseren Eltern und fuhren mit dem Zug nach Gonten. Nach einer Wanderung erreichten wir unser Wild-West-Dorf mit seiner wunderbaren Aussicht auf den Kronberg. Begrüsst wurden wir von den Dorfbewohnern, also der Bürgermeisterin Anastasia, der Kioskfrau Lisa, den Intianerinnen Sabrina und Jana, welche für unsere Gesundheit sorgen, dem Förster Christian, dem Holzfäller David und vielen weiteren. Auch Jack, der Dorfgründer war da. Er hat uns herzlich willkommen geheissen und gesagt er komme gerne wieder.

Nach einem Willkommensdrink begannen wir sofort mit dem Aufbau des Dorfes. Zelte zum Schlafen und eine Feuerstelle zum Kochen gehören zu den wichtigsten Dingen im Lager. Alle haben tatkräftig angepackt, das meiste steht bereits. Damit wir auch wirklich gut schlafen können, haben wir die Zelte auf Hochbauten gestellt. Verwöhnt von Sandras Küchenspezialitäten und erschöpft vom langen ersten Tag verkrochen wir uns alle in unseren Schlafsäcken für unsere erste Nacht im Zelt.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.